Konzept

Grundhaltungen meiner Arbeit

In Coaching, Supervision und Training verfolge ich eine Arbeitsweise, die auf dem systemischen Ansatz basiert. Er kann den verschiedenen Anlässen und Bedürfnissen sehr gut und schnell gerecht werden. Mit Hilfe dieses Ansatzes lassen sich verblüffende und befreiende Entdeckungen machen, weil er zum Quer- und Neu-Denken anregt.
An die Wirklichkeit mit ihren Höhen und Tiefen unter dem systemischen Blickwinkel heranzugehen, schafft Leichtigkeit, denn man kann:

  • nach Mustern statt nach Ursachen suchen
    Die Suche ist gegenwarts- und zukunftsbezogen auf Denk- und Handlungsmuster konzentriert. Welche Muster sind förderlich und stellen gute Ressourcen da? Welche Muster sind hinderlich und wofür machen sie Sinn? Was hindert mich daran, ungünstige Muster über Bord zu werfen? Welche Bremsen habe ich im Kopf und wie können sie hilfreich werden?
  • auf den Sinn statt auf Fehler schauen und damit Spielräume eröffnen
    Die sozialen Zusammenhänge, in denen Sie sich befinden, werden betrachtet. Möglicherweise ist ein Verhalten oder eine Haltung innerhalb eines bestehenden Systems ganz sinnvoll, auch wenn es nicht befriedigend ist. Welche Alternativen gibt es dazu, auf die Sie bis jetzt noch gar nicht gekommen sind? Was brauchen Sie, um zu Ihren Zielen zu gelangen?
  • Gleichgewicht halten
    indem man Sinnzusammenhänge behutsam „umbaut“
  • sinnliche Erfahrungen einbeziehen
    als wichtige Hinweise außerhalb der rationalen Herangehensweisen.

Hier erhalten Sie ausführliche Informationen darüber, „was systemisch eigentlich ist“